Klappeauf - Karlsruhe
Alle Artikel
Verschiedenes Meldungen

 

Tom Boller

Bild - Tom Boller
Allroundkünstler aus Karlsruhe > Bekannt ist er vor allem durch seine "Uhrnikate", seine mit Wortspielereien versehenen, aussagekräftigen individuellen Uhren-Kreationen. Aber Tom Boller ist noch vieles mehr: Musiker, mal solo, mal mit seiner Weltmusikband El an, Mitbegründer des Kohi, wo er die Jazzreihe organisiert, Poetry-Slam-Urvater, mittlerweile allerdings dabei nur noch im Tollhaus aktiv, Grafiker und Zeichner, Schöpfer der auch in Postkartenformat erhältlichen Serie „Karlsruher Lieblingsbaustellen“ und seit drei Jahren Betreiber einer Ladengalerie im Herzen der Südstadt am Werderplatz. Dort finden neben wechselnden Ausstellungen auch Konzerte und Lesungen statt und in den in die Wand integrierten Fächer werden Produkte anderer Künstler zum Kauf angeboten. So bietet beispielsweise Upcycling De Luxe aus recycleten Flip-Flops hergestellte dekorative Tierfiguren, es gibt Origami-Kunst von Sabine Albert und Schmuck-Schnick-Schnack von Bille Vanille.
Bei den Literaturtagen wird Eva Klingler hier aus ihrem neuen Buch lesen. Es heißt -Badische Sünde- (13.10./17:00 Uhr)“, gibt Tom Boller eine Vorschau. Und vielleicht untermale ich die Buchpremiere musikalisch. Eva Klingler war schon in der Ladengalerie mit ihren "20 Stühlen" zu Gast, damals hat Volker Schäfer gespielt. Es war ein sehr schöner Abend.“
In der Ladengalerie befindet sich auch die nach Aussage von Tom Boller „kleinste Bühne Karlsruhes“ – eine mit rotem Teppich ausgelegte Klappbühne, die an normalen Geschäftstagen hochgeklappt und mit massiven Riegeln an der Rückwand befestigt, unsichtbar bleibt.
Konzerte sind für Oktober nicht geplant, aber es wird eine Ausstellung des Karlsruher Künstlers Stefan „Stani“ Holzmeier geben, allerdings nicht mit den von ihm bekannten großformatigen, farbenprächtigen Acrylbildern, sondern mit einer Lichtinstallation. „Leuchtende Trommeln an der Wand, einfach unschlagbar“, so Boller. Die Vernissage zu „Schlaglichter“ findet am 27.10, ab 19:00 Uhr statt.
Tom Boller selbst arbeitet momentan am zweiten Teil seiner „Karlsruher Lieblingsbaustellen“, dieses Mal widmet er sich in seinen Arbeiten, von denen einige schon in der Ladengalerie zu sehen sind, den unterirdischen Baustellen.
kaho

Tom Boller Ladengalerie, Werderstr. 30, Karlsruhe

Weiterführende Links

Weitere Infos

WEITERE ARTIKEL

Verschiedenes

Meldungen

Meldungen

Hilfe für Künstler und Kreative

Corona, Corona, Corona, bestimmt alle Medien“ so singt die Karlsruher Chansonette Annette Postel. Doch nicht nur den Medien, die kein anderes Thema mehr zu kennen scheinen, bereitet der gegenwärtige Kunstverzicht großen Verdruss. Die Veranstalter, die Künstler, die Agenturen, die Veranstaltungstechniker, die freien Journalisten, die Fotografen sie waren mit die ersten, denen nun auf nicht absehbare Zeit sämtliche Einnahmen wegbrechen. Welche Möglichkeiten Stadt, Land und Bund zur Linderung...