Klappeauf - Karlsruhe
Alle Artikel
Musik Querbeet

 

25. Zeltival

Bild - 25. Zeltival
Summer in the City > Mit zwei höchst betagten Musikerlegenden beginnt und endet in diesem Jahr das ZELTIVAL, das mit seiner 25. Ausgabe ein wahrlich jubiläumswürdiges Programm zusammengestellt hat. Zwischen der 79-jährigen Calypso Rose aus Tobago, die den vielfarbig schimmernden Konzertreigen am Freitag, 28. Juni, eröffnet, und dem 77-jährigen brasilianischen Superstar #g#Gilberto Gil#g#, der am Mittwoch, 7. August, das Finale bestreitet, liegen knapp 30 Konzerte, die für vielerlei Geschmäcker musikalische Highlights bereithält, vielfach junge Akzente setzt und zu vielversprechenden Entdeckungen einlädt. Wie in den Vorjahren verspricht das ZELTIVAL 2019 mit seinem zur Sommeroase hergerichteten Gartengelände und der wettersicheren Bühne ein anspruchsvolles Programm, das generationenübergreifend einem breiten Publikum vielfältige kulturelle Bezüge rund um den Globus und damit ein Zeichen für Weltoffenheit vermittelt.

Seit Jahrzehnten gilt Calypso Rose als die wichtigste Botschafterin des Calypso. Im Laufe eines halben Jahrhunderts hat Rose von Rocksteady und Reggae bis zu Soul und Disco die karibische Popmusik geprägt. So war sie die erste Frau, die in diesem männlich geprägten Genre Fuß fasste und heute als Pionierin der Feministinnen, Ikone der karibischen Kultur und bedeutende Musikerin gilt. Calypso Rose war stets eine Kämpferin, die selbst den Krebs und zwei Herzattacken überwand. Nur wer solche Härten überstanden hat, kann das Leben mit solcher Kraft und so viel Freude besingen wie sie. Fröhlicher und lebenslustiger könnte das ZELTIVAL wohl kaum seine 25. Ausgabe eröffnen als mit der Grande Dame der karibischen Musik.

Bekannt ist das überregional beachtete ZELTIVAL-Programm für seine musikalischen Entdeckungen. Zur Reihe der ZELTIVAL-Top-10-Veranstaltungen kommen auch viele, die nicht so genau wissen, was sie da musikalisch erwartet. Bei 10 Euro Eintritt ist das Risiko, enttäuscht zu werden nicht allzu groß, und nicht selten zählen diese Abende für die Besucherinnen und Besucher zu den Highlights. So haben sich in diesem Jahr in der ZELTIVAL-Top-10-Reihe am 5. Juli die famosen Global-Funk-Zauberer JUNGLE BY NIGHT, am 24. Juli die in London als Kind jamaikanischer Eltern geborene, mittlerweile in Spanien lebende britische Soulsängerin SHIRLEY DAVIS mit den Silverbacks, am 31. Juli die tiefschwarz groovenden MOONLIGHT BENJAMIN sowie am 5. August die wütenden BRASS AGAINST angekündigt. Am Donnerstag, 11. Juli, sind mit den Cumbia Queers und La Yegros gleich zwei angesagte Bands aus Argentinien für den schlappen Zehner zu erleben.

Natürlich darf bei der Jubiläumsausgabe des Sommerfestivals auch ein gewisses Staraufkommen nicht fehlen. So finden sich eine ganze Reihe weltbekannter Stars wie der Brite Joe Jackson, die australischen Überflieger The Cat Empire, der frühere Deep-Purple-Sänger und Bassist Glenn Hughes, die Dänin Tina Dico und die amerikanische Bluesröhre Beth Hart, deren Konzert bereits ausverkauft ist. Darüber hinaus finden sich weitere Publikumslieblinge wie das Ukulele Orchestra of Great Britain, der deutsche Wortverdreherei Willy Astor, der neben seinem abendlichen Gastspiel auch ein Familienkonzert mit Band spielt, der Balkan Beat Pionier Shantel, der eine tolle Party verspricht, und der deutsche Popsongwriter Joris. Für weiteres spannendes Bläsergetöse sorgt am 2. August die Hamburger Formation Meute.

Heiße Anwärter auf musikalische Höhepunkte der diesjährigen ZELTIVAL-Edition dürften folgende fünf Konzerte sein, allesamt mit exquisiten Künstlerinnen und Künstlern auf ihrem Gebiet: So kommt am Dienstag, 9. Juli, die Songwriterin Anna Calvi, die Brian Eno als „das Beste seit Patti Smith“ bezeichnete. Tags darauf wird der amerikanischen R’n’B-Erneuerer José James unter dem Titel „Lean on me“ seine Huldigung der Soul-Legende Bill Withers präsentieren. Zu einem Doppelkonzert kommen am Donnerstag, 25. Juli, jeweils mit ihrer Band die afrikanischen Stars Sona Jobarteh und Habib Koité. Als New Soul-Hoffnung der Stunde angekündigt hat sich am Sonntag, 28. Juli, Curtis Harting, wohingegen Charlie Cunningham am Sonntag, 28. Juli, für brillantes britisches Singer-Songwritertum steht.

Auch die Jazzfreunde kommen nicht zu kurz: Mit dem amerikanischen Bandkollektiv Snarky Puppy, das am 2. Juli in Karlsruhe sein einziges Deutschlandgastspiel in diesem Sommer gibt, dem deutsch-skandinavischen Allstar-Quartett 4 Wheel Drive am Dienstag, 30. Juli sowie Rymden am Samstag, 13. Juli ist diese Musikrichtung äußerst prominent besetzt. Letztere Formation ist eine Hommage an das unvergessene Pianotrio e.s.t., das die Tradition des Jazzklaviertrios revolutionierte. In der Vereinigung mit dem norwegischen Pianisten Bugge Wesseltoft, einem unermüdlichen Pionier der Fusion von Pop, Jazz, Klassik und Elektronik, haben Dan Berglund und Magnus Öström ihre langjährige Trauerphase über den Tod ihres Mitspielers Esbjörn Svensson überwunden.

Last but not least kommen mit dem Pariser French-Touch-Kollektiv Nouvelle Vague, das am 18. Juli ikonische Songs der 1980er Jahre in einem charmanten neuen Chanson-Gewand verspricht, sowie dem für Chanson, Swing, Folk und Balkanbeats stehenden Sextett Les Yeux d’la Tête am Samstag, 27. Juli, zwei angesagte Formationen aus Frankreich zum ZELTIVAL. Am 16. Juli werden das Moka Efti Orchestra zusammen mit der Schauspielerin Severija Janušauskait, die unter anderem den Titelsong des famosen „Berlin Babylon“-Fernsehepos spielen und jede Menge nostalgische Gefühle an die wilden 20er Jahre des vergangenen Jahrhunderts wecken. (Foto Außenansicht: Winfried Reinhardt)

Für häufige Besucher - und das sind beim ZELTIVAL erfahrungsgemäß viele - gibt es wie gewohnt auch in diesem Jahr das beliebte ZELTIVAL-Sparpreis-Paket an der Tollhaus-Vorverkaufsstelle.

Tollhaus

Alter Schlachthof 35

76131 Karlsruhe

0721 / 964050

| | Infos

Weiterführende Links

Weitere Infos

WEITERE ARTIKEL

Musik

Querbeet

Querbeet
Bild: Daoiri Farrell Trio

Daoiri Farrell Trio

Mit den Bandkollegen Mark Redmond und Robbie Walsh bildet der irische Folksänger Daoirí Farrell sein Trio, das bereits einige prestigeträchtige Preise wie den BBC Folk Award 2017 als „Best Newcomer“ abgeräumt hat. Farrell gehört in Irland bereits zum Pflichtprogramm der Folk-Liebhaber, wird...
Querbeet
Bild: Dorfschänke

Dorfschänke

Ab Mittwoch 11. September hat die Dorfschänke nach der Sommerpause wieder geöffnet. Am Samstag 14.09. um 21:00 Uhr spielt die Karlsruher Band Alpha Nord, die eine Vorliebe für improvisierte Musik hat und bei der der in Tucson/Arizona geborene und schon lange in der Region lebende Alternative Rocker...
Querbeet
Bild: Florian Meierott - Hakim Ludin

Florian Meierott - Hakim Ludin

„Crossover total“ Zu seiner Studienzeit an der Karlsruher Musikhochschule, die er mit Auszeichnung abschloss, hatte der aus Franken stammende Geiger Florian Meierott hier immer wieder mit spektakulären Auftritten Aufmerksamkeit erzeugt. Mittlerweile ist er international als Solist gefragt, betreibt...
Querbeet
Bild: Gaby Moreno

Gaby Moreno

Mit ihrer Mischung aus Jazz, Blues und Retroanklängen an den Rock und Soul der 1960er Jahre ist die aus Guatemala stammende Sängerin, Songwriterin und Gitarristin Gaby Moreno zum großen Geheimtipp der Musikwelt geworden. Die unprätentiös und bescheiden wirkende Musikerin will so recht in keine Schublade...
Querbeet
Bild: Half Girl & Shitney Beers

Half Girl & Shitney Beers

Half Girl sind vermutlich Deutschlands interessanteste Girl-Band, eine Art Berliner All Girl Super Group mit ehemaligen Mitgliedern von Acts wie Mondo Fumatore, Die Heiterkeit, Luise Pop und Britta. Bei Britta spielt Julie Miess Bass, die hier nun an den Keyboards singend die Bandleaderin gibt und schon...
Querbeet
Bild: Mein Jahr ohne Udo Jürgens

Mein Jahr ohne Udo Jürgens

Er war ganz gewiss nicht irgend ein Schlagersänger, er war ein Phänomen. Als er starb, so der Journalist Andreas Maier, „war jedem unzweifelhaft geworden: Etwas Großes war gegangen.“ Maiers gesammelte Kolumnen unter dem Titel „Mein Jahr ohne Udo Jürgens“ bilden die Grundlagen, die der Wahlberliner...
Querbeet
Bild: Moving Targets

Moving Targets

Sie sind wieder da! > Wer auf energiegeladenen, von Bass und Schlagzeug vorangetriebene und von melodiöse Gitarren-Riffs sowie Power-Pop-Hooklines geprägte Songs mit melancholischem Unterton steht, kommt an den 1981 in North Shore, Massachusetts im Umfeld der Bostoner Hardcore-Szene gegründeten Moving...
Querbeet
Bild: Rainer Markus Wimmer

Rainer Markus Wimmer

Ihm ging es um die Kunst > Neunzig Jahre wäre der große Geschichtenerzähler Michael Ende in diesem Jahr geworden, durch den Rainer Markus Wimmer die Welt der Phantasie und der alten Mythen entdeckte, eine Welt, in der sich Phantasie und Wirklichkeit keinen Widerspruch darstellen, sondern sich ergänzen.....
Querbeet
Bild: Riverside

Riverside

Von zukunftspessimistischer Grundstimmung geprägt ist das aktuelle Album „Wasteland“ der polnischen Art-Rocker. Schon das Cover mit einem Torso in wüster Ödnis entführt in eine postapokalyptische, zugrunde gegangene Welt. Entsprechende Sounds findet dazu das Trio um Mariusz Duda. Das Werk ist...
Querbeet
Bild: Schicke-Ding

Schicke-Ding

Die JAZZ-WG mit dem Ella Armstark Orchester Man kann nicht früh genug beginnen, Kindern die Musik näherzubringen, in all ihren Genre und Klängen. Die interaktive Jazz-Show „Schicke-Ding“ ist dafür genau das Richtige. Bei dieser „Jazz für Kinder-Show“ sind alle Zuhörerinnen und Zuhörer...
Querbeet
Bild: Simon & Garfunkel Tribute meets Classic

Simon & Garfunkel Tribute meets Classic

Mit Liedern wie „The Sound of Silence“ und „Cecilia“ schufen Simon & Garfunkel poetische Hymnen für eine ganze Generation. „Mrs. Robinson" wurde 1969 weltberühmt durch den US-amerikanischen Spielfilm "Die Reifeprüfung". 1968 schrieb das US-amerikanische Duo mit "The Boxer" ein hochemotionales...
Querbeet
Bild: Treagles

Treagles

Von „Hotel California“ über „Lyin´Eyes“ und „New Kid In Town“ bis zu „One Of These Nights“ und „Tequila Sunrise“ - Seán Treacys Bandprojekt „The Treagles“ widmet sich dem Lebenswerk und der Geschichte der Eagles, die mit ihrem warmen, melodiösen Sound in den Siebzigerjahren...
Querbeet
Bild: Una Vida de Tango

Una Vida de Tango

Er erzählt von Leben und Liebe, von Tragödie und Herzblut, von Freundschaften und deren Zerbrechen; der Tango. Voll Passion und Rhythmus bringt er Herzen zum Schmelzen und Füße zum Tanzen und keiner spielt ihn besser als Raul Jaurena. Eingeladen vom Klarinettisten Bernd Ruf, kommen Marga Mitchell’s...
Querbeet
Bild: Victor „Vic“ Ruggiero

Victor „Vic“ Ruggiero

Slacker auf Nebenpfad > Victor „Vic“ Ruggiero ist wohl hauptsächlich als Sänger und Keyboarder der New Yorker Ska-Band The Slackers bekannt. Er war aber auch in zahlreichen anderen Projekten, etwa zusammen mit seinem Freund und Label-Boss Tim Armstrong von Rancid, der Sängerin Pink oder als Produzent...
Querbeet
Bild: Wayne Hussey

Wayne Hussey

Der Sänger von The Mission auf Salad Daze Tour > Ohne jeden Zweifel hat Wayne Hussey die Goth Rock/Wave-Pop-Szene geprägt und mitgestaltet: Anfang der Achtziger war er Mitglied bei Dead Or Alive, bevor er bei den Sisters Of Mercy Gitarre spielte und noch bevor die Streitereien mit deren Frontmann...
Querbeet
Bild: Yann Tiersen

Yann Tiersen

Was früher die „Elise“, heute ist es die „Amélie“. Kaum eine junge Klavierspielerin, die nicht seine lyrischen vier Akkorde und die melancholische Hand von Tönen anstimmt, die der Bretone für die fabelhafte Welt der Amélie kombinierte. Die Filmmusik machte den in Insiderkreisen bekannten,...