Klappeauf - Karlsruhe
Alle Artikel
Verschiedenes Filme

 

Mystery-Filme aus Karlsruhe

Der Zirkel

Bild - Mystery-Filme aus Karlsruhe
Das Filmboard Karlsruhe hat soeben die Pilotfolgen seiner Serienprojekte „Der Zirkel“ und „Die kuriosen Fälle des Dr. Kaminski“ abgedreht. In der Mystery-Serie „Der Zirkel” um ein geheimnisvolles Artefakt, das einen Antiquitätenhändler, eine Büroangestellte und einen Geschäftsmann in höchste Gefahr bringt, werden wichtige historische Ereignisse aus Karlsruhe in einer fiktiven Geschichte miteinander verwoben und die Zuschauer erfahren ganz nebenbei einiges über die Stadtgeschichte. Regie führte Nadine Knobloch, die mit Andreas Frey zusammen auch das Drehbuch schrieb und an der Seite von Erik Rastetter und Torsten Eikmeier mitspielt. Der Kurzfilm „Die kuriosen Fälle des Dr. Kaminski“ soll Ausgangspunkt für eine neue Webserie sein: Der Genre-Mix aus klassischer Detektivgeschichte à la Edgar Wallace, Film Noir und Komödie wurde vom Filmboard Karlsruhe in Co-Produktion mit der Augeohr Audiovisual Content Production realisiert. Regie führte Dr. Oliver Langewitz, für die visuelle Umsetzung war DoP Rolf Ableiter verantwortlich, es spielen u.a. Jörg Bruckschen, Simona Constantin und Gabriele Lang. Dr. Oliver Langewitz war so freundlich uns einige Fragen zu beantworten.

Wo fanden die Dreharbeiten der jeweiligen Serie statt?

„Der Zirkel“ : In Karlsruhe z. B. bei Sabine Fey Antiquitäten in der Herrenstraße, auf dem Alten Schlachthof, im Aurum, Schlosshotel, Nottinghamanlage.
Dr. Kaminski: In Karlsruhe, z. B. Badisches Landesmuseum, Badisch Brauhaus, Hirschbrücke, publicc communication in der Karlstraße

Wie viele Folgen der jeweiligen Serien sind geplant?

Die erste Staffel von „Der Zirkel“ hat fünf Folgen, bei „Kaminski“ haben wir erst einmal den Piloten gedreht, um damit Produzenten und TV-Sender zu gewinnen.

Sind diese schon in Arbeit?

Beim Zirkel existieren bereits weitere Drehbücher für oben angesprochene Folgen, allerdings müssen hier für den Dreh noch Förderer und Investoren gefunden werden, beim Kaminski das Serienkonzept, mit dem wir nun wie oben angesprochen auf Partnersuche gehen.

Wann und wo werden sie zu sehen sein? Kino- oder Fernsehauswertung?

Die Filme werden nun auf internationalen Filmfestivals eingereicht, die einen Serienschwerpunkt haben und über die dann Gespräche mit möglichen Verleihern geführt werden. So wird es am 10. Februar im Rahmen der Berlinale eine Präsentation im Rahmen des „Film am Oberrhein“-Empfangs geben, bei welchem Filmförderer, TV-Sender und Produzenten anwesend sein werden.
kaho

Verlosung
Klappe Auf- Leserinnen und Leser können bei der nicht öffentlichen Doppel-Premiere nur für geladene Gäste, die am 22. Februar um 19:00 Uhr in der Schauburg stattfindet, dabei sein. Wir verlosen 3x2 Eintrittskarten. Postkarte mit Stichwort „Der Zirkel“ an Klappe Auf, Kreuzstr. 3, 76133 Karlsruhe, Einsendeschluss ist der 05.02.2019

Weiterführende Links

Weitere Infos

WEITERE ARTIKEL

Verschiedenes

Filme

Filme
Bild: Basar Bizarr: Alipato – The Very Brief Life of an Ember

Basar Bizarr: Alipato – The Very Brief Life of an Ember

Wie schon in seinem avantgardistischen Punk-Krimi-Drama „Ruined Heart: Another Lovestory Between A Criminal & A Whore” taucht der philippinische Regisseur Khavn De La Cruz auch in „Alipato“ in die Unterwelt Manilas ein und verlagert die Handlung dabei leicht in die Zukunft, ins Jahr 2031. In...
Filme
Bild: Die unheimlich kreative Lady -  Nadine Knobloch

Die unheimlich kreative Lady - Nadine Knobloch

Die Karlsruher Schauspielerin, Regisseurin, Drehbuchautorin und Moderatorin Nadine Knobloch hat eine Vorliebe für das Geheimnisvolle und Mysteriöse, wie sie u.a. mit ihren Kurzfilmen "Lullaby", sowie "Jäger und Gejagte" und zuletzt mit der Pilotfolge der geplanten Mysteryserie "Der Zirkel" bewies,...
Filme

Einführung in der HfG: Fritz Langs „M“ und die Neue Sachlichkeit

Fritz Langs „M“, der erst kürzlich mit einem Staraufgebot deutschsprachiger Schauspieler für das Fernsehen adaptiert wurde und in dem Peter Lorre einen psychopathischen Triebtäter spielt, der Berlin in Angst und Schrecken versetzt, ist ein Schlüsselfilm der Weimarer Zeit und Langs erster Tonfilm. Hier gelingt es dem Regisseur, das nur schwer darstellbare Thema des Serienmörders durch den Wechsel von „heißen“ und „kalten“ Bildern zu gestalten. Nicht selten greift er dabei auf Vorbilder...
Filme
Bild: High Life

High Life

Mit Filmen wie dem australischen postapokalyptischen Thriller-Drama „The Rover“ und nun dem philosophischen Science Fiction Thriller „High Life“ löst sich Robert Pattinson endgültig von seinem Image als Teenieschwarm, zu dem er durch die „Twilight“-Saga wurde. In diesem Film der französischen...
Filme
Bild: Kim hat einen Penis

Kim hat einen Penis

In seiner Filmreihe „Junges, deutsches Kino“ zeigt das Team der Kinemathek außergewöhnliche Filme, die etwas wagen, mit neuen Ästhetiken experimentieren und innovative Erzählformen wählen. Philipp Eichholtz’ Impro-Märchen ist ebenso vergnüglich wie tiefsinnig und hinterfragt auf witzige...
Filme
Bild: O Beautiful Night

O Beautiful Night

Carpe Noctem! Lebe, denn morgen könnte alles vorbei sein! Der in Berlin lebende junge deutsche Filmemacher Xaver Böhm schuf mit „O Beautiful Night“ eine düstere Komödie über eine romantische, visuell opulente Reise durch die Nacht, die ganz im Zeichen des Vanitas-Gedankens steht, an ein Barockbild...
Filme
Bild: Tolkien

Tolkien

Das Biopic von Regisseur Dome Karukoski über den „Herr der Ringe“-Autoren J.J.R. Tolkien (Nicholas Hoult) erforscht die ersten prägenden Jahre des Autors, der als Waisenkind aufwuchs. Schwerpunkt ist dabei seine Zeit am Pembroke College sowie als Soldat im Ersten Weltkrieg und der Einfluss, den...
Filme
Bild: Wenn Fliegen träumen

Wenn Fliegen träumen

Die deutsche Regiedebütantin Katharina Wackernagel schickt in ihrer Tragikomödie ein (Halb-) Schwesternpaar auf einen Roadtrip in einem Feuerwehrauto nach Norwegen, denn dort steht das Haus ihres verstorbenen Vaters, welches er ihnen hinterlassen hat. Begleitet werden die einsame Psychotherapeutin...