Alle Artikel Musik Klassik

Weingartner Musiktage Junger Künstler

 
Vor allem der musikalische Nachwuchs steht vom 7. bis 22. Oktober wieder im Mittelpunkt des Festivals vor den Toren Karlsruhes. Die Eröffnung übernehmen am 7. Oktober in der katholischen Kirche Weingartens die Luzerner Sängerknaben mit zwei explizit für Knabenchor komponierten Werken aus der Tradition englischer Kathedralchöre. Zum einen die vom Engländer Benjamin Britten 1934 komponierten «Ceremony of Carols», zum anderen die für drei Knabenchöre von Leonard Bernstein komponierten «Chichester-Psalms» aus dem Jahr 1965. Von da an entspannt sich ein zweiwöchiger Reigen an Konzerten, in deren Mittelpunkt häufig junge Preisträger internationaler Wettbewerbe stehen, so am Freitag, 13., im Festsaal „Zum Goldenen Löwen“ der beim Deutschen Musikwettbewerbs 2017 ausgezeichnete Hornist Tillmann Höfs sowie die baden-württembergischen Bundespreisträger „Jugend musiziert“. Den renommierten Concertgebouw Young Talent Award im Gepäck hat am Freitag, 20., im Autohaus Morrkopf die bereits als Genie gepriesene 17-jährige Blockflötistin Lucie Horsch (Foto), die in ihrer niederländischen Heimat ebenso gefragt ist wie auf internationalen Bühnen. Beim Wettbewerb „Musik und Vermittlung“ ausgezeichnet wurde das szenische Familienkonzert „Bela, der Liedersammler“, das am Samstag, 15., ab 15 Uhr im „Goldenen Löwen“ zu erleben ist, und auch beim Abschlusskonzert des Südwestdeutschen Kammerorchesters Pforzheim am Sonntag, 22., in der evangelischen Kirche sind mit dem Pianisten Fabio Martino und dem Trompeter Sebastian Berner junge Supertalente als Solisten am Start.