Alle Artikel Musik jazz, Blues

Nils Wülker

Jazztrompeter goes Hip-Hop > Für manchen ist Nils Wülker immer noch der Warmduscher, der mit smoothen Tracks die Space Nights des Bayerischen Fernsehens unterlegte. Doch diesen Ruf sucht der Hamburger Trompeter schon lange loszuwerden, was ihm vor allem mit packenden Livekonzerten gelingt. Mittlerweile hat der melodienselige Trompeter, der wie viele seiner Instrumentenkollegen gewaltige Popaffinität und Experimentierfreude an den Tag legt, sein neuntes Album veröffentlicht. Auf „On“ wandelt er unterstützt vom angesagten Berliner Produzententrio The Krauts und seiner Band auf dem Grenzpfad von Jazz und Hip-Hop. Das Ergebnis ist stimmig und vielschichtig, auch wenn es im Grunde nicht besonders neu klingt. Mit Sänger Rob Summerfield hat Wülker einen idealen Partner, der seine Trompete in sanften Soulzusammenhang bringt und mit den Elektronikern exzellente Sounds und bestens abgehangene Grooves an Bord. Das als Höhepunkt gedachte Intermezzo mit dem deutschen Erfolgsrapper Marteria freilich enttäuscht. Hier wird klar, dass man den selben Ansatz vor mehr als einem Vierteljahrhundert mit viel geringerem Aufwand, dafür um einiges frischer von einem Überraschungsduo namens Tap Two präsentiert bekam. Hip Jazz nannten das Hellmut Hattler und Joo Kraus damals, dem haben der vielfach ausgezeichnete Wülker vs. Marteria 2017 nichts Neues hinzuzufügen.  
 
> So 17. September 2017 um 20:00 Uhr, Kulturzentrum Tollhaus, Alter Schlachthof 35, Karlsruhe

Tollhaus

>>Alter Schlachthof 35
76131 Karlsruhe
 
Homepage

Weiterführende Links

weitere Infos