Alle Artikel Verschiedenes Filme

Moonlight

 
Der junge Chiron wächst in Miami bei seiner alleinerziehenden, drogensüchtigen Mutter auf, die ihn nicht vor den Anfeindungen seiner Mitschüler und Mitmenschen schützt. Auch wenn es nie explizit ausgesprochen wird, in dem aufsehenerregenden, von der Kritik gefeierten Film von Berry Jankins: Chiron ist schwul, sein Habitus und sein Benehmen weckt den Hass und die Aggression der Jungs, die die Machokultur verinnerlicht haben. Ausgerechnet der Drogenhändler Juan nimmt den sensiben Jungen unter seine Fittiche und wird zum Ersatzvater. Jahre später, Chiron ist ein Teenager, findet er in dem Klassenkameraden Kevin eine verwandte Seele. Doch Kevin wird von den anderen gegen ihn aufgehetzt. Die Sache eskaliert. Jahre später ist aus Chiron nach einem Knastaufenthalt ein ganzer Mann geworden mit Muskeln, Ohrringen und Straßenkreuzer. Da erreicht ihn ein Anruf von Kevin. Für acht Oscars nominiert war dieses Zeugnis afroamerikanischen Selbstbewusstseins, was daraus geworden ist, war bei Redaktionsschluss noch nicht bekannt.  
 
Kinostart: 9.3.