Alle Artikel Verschiedenes Filme

Abluka - Jeder misstraut jedem

Der jüngste Film des türkischen Regisseurs Emin Alper, der noch vor dem Putschversuch 2016 und seinen Folgen entstand, ist eine fast schon prophetische Parabel über den paranoiden Zustand der türkischen Gesellschaft. Die Geschichte spielt in nicht allzu ferner Zukunft: Istanbul versinkt im Chaos. Bewaffnete Gruppen haben die Kontrolle über die ärmeren Stadtteile gewonnen. Die Polizei ist machtlos. Zu Beginn des Films wird ein Mann aus dem Gefängnis entlassen mit dem Auftrag, draußen unauffällig für den Staat zu schnüffeln und dies nicht einmal dem eigenen Bruder zu sagen. Er durchsucht den Müll nach Sprengsätzen und die Straßen auf verdächtige Subjekte hin. Wer kann wem noch trauen? „Abluka“ ist eine beklemmende Momentaufnahme aus der nahenden Endzeit, die geprägt ist von Misstrauen und Verrat. 
 
> Studio 3/Kinemathek in der Kaiserpassage (21.9., 21.15 Uhr / 23.9., 21.15 Uhr / 24.9., 19:00 Uhr / 26.9., 19:00 Uhr) 

Kinemathek / Studio 3

>>Kaiserpassage
76133 Karlsruhe
 
Homepage