Alle Artikel Kunst, Ausstellungen Kunst

Lubaina Himid

Turner-Preis-nominiert > Einen Glücksgriff gelang Anja Casser mit der ersten institutionellen Einzelausstellung in Deutschland der aus Tansania stammenden Lubaina Himid, denn just in diesem Jahr wurde die 63-jährige Künstlerin als eine von vier Anwärtern für den begehrten Turner Prize nominiert, der im Dezember vergeben wird. In ihrer Kunst beschäftigt sich Himid mit dem schwarzen Körpers in Kunst und Geschichte und hinterfragt westliche Stereotypen und Klassifikationen. Darüberhinaus ist die Künstlerin seit Jahrzehnten auch Fürsprecherin und Protagonistin der Black Arts Bewegung, die eine ganze Reihe wichtiger Ausstellungen von schwarzen Künstlerinnen in Großbritannien initiierte und kuratierte. Die Professorin an der University of Central Lancashire zeigt in der Schau unter dem Titel „The truth is never watertight” Werke aus den 1980er Jahren bis heute, die neben Malerei auch so genannte Cut-Outs, bemalte Objekte aus Holz sowie Arbeiten auf Papier umfassen.  
 
> 8. September bis 26. November 2017, Badischer Kunstverein, Waldstraße 3, Di bis Fr 11–19 Uhr, Sa, So u. Feiertage 11–17 Uhr, Eröffnung Do 7. September, 19 Uhr

Badischer Kunstverein

>>Waldstrasse 3
76133 Karlsruhe
 
Homepage

Weiterführende Links

weitere Infos