Alle Artikel Theater, Comedy, Show Theater und Show

nicht schlafen

Mit dem Choreographen Alain Platel und Les Ballets C De La B kommen herausragende Vertreter des europäischen Tanztheaters aus Belgien erstmals nach Karlsruhe. Seit ihr aktuelles Stück "nicht schlafen“ im vergangenen Herbst uraufgeführt wurde, ist es pausenlos in Europa auf Tournee und feiert große Erfolge. Dabei verspricht die internationale Truppe um ihren Choreografen packendes Körpertheater, aber beileibe keine leichte Kost. Acht Männer und eine Frau liefern sich im drastischen Bühnenbild der belgischen Künstlerin Berlinde de Bruyckere, das an die Schlachtfelder des Ersten Weltkrieges erinnert, einen existenziellen Kampf, fallen übereinander her, zerren sich gegenseitig so lange, bis die Kleidungsstücke zerreißen. Platel zeige "was im Unterbewusstsein so alles gärt und giert, wo die Triebe wüten und der Schlaf der Vernunft Ungeheuer gebiert. Erst mal muss dafür die Kreatur aus der Hülle", meint ein Kritiker. Dazu erklingen Sprengsel aus Gustav Mahlers Sinfonien, die irritierend durch Kuhglocken und die Geräusche schlafender Schweine verfremdet werden. Aber zum Kampf aller gegen alle gibt es auch das Gegenbild, das Entstehen einer Gemeinschaft, das sich durch afrikanische Gesänge und Klänge ankündigt. "nicht schlafen" ist Theater zu unruhigen Zeiten, ein aufrüttelndes Stück Tanz.  
 
> Di 21., und Mi 22. März 2017, jeweils 20:00 Uhr, Kulturzentrum Tollhaus, Alter Schlachthof 35, Karlsruhe

Tollhaus

>>Alter Schlachthof 35
76131 Karlsruhe
 
Homepage