Klappeauf - Karlsruhe
Alle Artikel
Kunst, Ausstellungen Kunst

 

Art Karlsruhe als Sommer-Ausgabe

Bild - Art Karlsruhe als Sommer-Ausgabe
Die Verschiebung der Kunstmesse von Februar in die weniger infektionsgefährliche Zeit verschönt bei längerer Tageshelle auch das Flanieren durch den Skulpturengarten zwischen den Messehallen. Jede Galerie, die einen der 24 Skulpturenplätze in den Hallen bespielt, hat die Möglichkeit eine Skulptur auf der Grünfläche zu zeigen. „Wir werden die Vorteile des Sommers in unserem Konzept berücksichtigen“, hatte Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Messe Karlsruhe, angekündigt. So wird es in dem rund 6800 Quadratmeter großen Außenbereich Gastronomie unter freiem Himmel geben, und die Öffnungszeiten der Art Karlsruhe werden bis 20 Uhr erweitert.

215 Galerien aus zwölf Ländern sind zu Gast, langjährige Weggefährten der seit 2004 stattfindenden Kunstmesse ebenso wie Galerien, die sich erstmals in Karlsruhe präsentieren. Unter anderem aus Griechenland, Schweden, Großbritannien, Ungarn und der Türkei reisen insgesamt 47 Galerien aus dem Ausland an, acht Karlsruher Galerien sind dabei.

Mit ihrem Spektrum von der klassischen Moderne über die Kunst nach 1945 bis zur Gegenwartskunst und zu aktuellsten Positionen biete sich in den vier Messehallen „ein Gang durch rund 120 Jahre Kunstgeschichte, flankiert von Werken frisch aus den Ateliers“, so Wirtz. Druckgrafik und Auflagenkunst sind ebenso zu sehen und zu kaufen wie Fotografien, und ein Schwerpunkt liegt auf Medienkunst. Er bietet unter anderem Lichtkunst, eine interaktive Videoinstallation und Beispiele künstlerisch genutzter Möglichkeiten einer digital erweiterten Realitätsdarstellung, der Augmented Reality.

Sechs Einzelgespräche „mit wesentlichen Playern im Kunstmarkt“, so Wirtz, bietet das Artima Art Meeting – mit dabei sind zum Beispiel der Landesvorsitzende der Berliner Galerien, Werner Tammen, die Kunsthistorikerin Dorothee Baer-Bogenschütz und der Kurator Kasper König. Den am Eröffnungsnachmittag auf der Art überreichten Hans-Platschek-Preis für Kunst und Schrift geht an den Chemnitzer Künstler Osmar Osten. „Mit seiner postdadaistischen Malerei und in ironischen Kurztexten bleibt er den Absurditäten der menschlichen Existenz unbeeindruckt auf der Spur“, so die Begründung der Jurorin Ulrike Lorenz, Präsidentin der Klassik Stiftung Weimar.

Vielfältige Darstellungen des Weiblichen in der Kunst zeigt die Sonderausstellung mit Werken aus der Sammlung des Ehepaars Maria Lucia und Ingo Klöcker.
Foto: Jürgen Röser

Infos: art-karlsruhe.de

> Messe Karlsruhe, Rheinstetten, Messeallee 1, Do 7.–So 10. Juli 2022, 11:00-20:00 Uhr

Messe Karlsruhe und dm-Arena

Messegelände

76287 Rheinstetten

| Infos

Weiterführende Links

Weitere Infos

WEITERE ARTIKEL

Kunst, Ausstellungen

Kunst

Kunst
Bild: Aktuelles aus der Kunstakademie

Aktuelles aus der Kunstakademie

An mehreren Stätten kann man in diesem Sommer vielfältige Kunst aus den Ateliers der Karlsruher KünstlerInnen-Schmiede begegnen. Zum einen präsentieren sich noch bis Mitte August in der Rudolf-Scharpf-Galerie des Ludwigshafener Wilhelm-Hack-Museums unter dem Titel TOP_0022 Meisterschülerinnen und...
Kunst
Bild: BioMedien

BioMedien

Zur Frage, ob und wie ein Miteinander des Menschen mit ihm nachempfundenen Maschinen oder lernenden Organismen möglich ist, bietet die Ausstellung „BioMedien. Das Zeitalter der Medien mit lebensähnlichem Verhalten“ rund 60 Statements und Positionen aus Kunst und Forschung. Biogenetische, algorithmische...
Kunst
Bild: Karlsruher Künstler*innenmesse

Karlsruher Künstler*innenmesse

Ihre 25. Ausgabe präsentiert die Karlsruher Künstler*innenmesse, wie sie sich nun nennt, in der Städtischen Galerie – vielfältig und bunt, mit Malerei, Zeichnung, Grafik, Druckkunst, Objekten, Fotografie, Video, Installation und Arbeiten, in denen sich die Gattungen verbinden. Überwiegend junge...
Kunst
Bild: Laura Gaiser

Laura Gaiser

Frucht Fleisch“ nennt die mit dem Kunstpreis der Werner-Stober-Stiftung 2021 ausgezeichnete Laura Gaiser die Präsentation jüngster Arbeiten. In Filmen, die aus tausenden Einzelbildern in Stop-Motion-Technik entstehen, verschmelzen Licht und Farbe verschiedene Realitätsebenen zu einer neuen, überraschenden...
Kunst
Bild: Neues vom Kunstweg am Reichenbach

Neues vom Kunstweg am Reichenbach

Um sieben auf nun 45 Werke ist der Kunstweg am Reichenbach gewachsen, auf dem sich Natur und Kunst aufs Beste verbinden. Die Kunstwerke werden mal von Blättern und Bäumen eingerahmt, mal wollen sie in ihrer grünen Umgebung erst entdeckt werden, sie bereichern die Wahrnehmung und animieren zum Nachdenken....
Kunst
Bild: Sommerakademie

Sommerakademie

Workshops bei DesignerInnen und KünstlerInnen

Vom 22. bis 26. August findet zum dritten Mal auf dem Alten Schlachthof die Sommerakademie Karlsruhe statt, bei der DesignerInnen und KünstlerInnen des Kreativparks Workshops in ihren jeweiligen Disziplinen anbieten. Das Programm 2022 reicht von Malerei, Zeichnung, Bildhauerei, Straßentheater, Fotografie...
Kunst
Bild: The Living and the Dead Ensemble

The Living and the Dead Ensemble

Die in Haiti und Frankreich ansässige Künstlergruppe besteht aus SchauspielerInnen, Autoren, Filmemachern, Dichtern, Musikerinnen, Performern, Grafikern, Wissenschaftlerinnen, Voodoo-Praktikern und Bildenden Künstlern. Gemeinsam schaffen sie ein vorwiegend performatives Werk, das mit Theater, Gesang,...
Kunst
Bild: Ulrich Okujeni / Johanna Wagner

Ulrich Okujeni / Johanna Wagner

Eine Meisterschülerin von Corinne Wasmuht und ein Meisterschüler von Silvia Bächli erhalten gemeinsam das Kulturstipendium der Stadt Karlsruhe: Johanna Wagner (Bild oben links), geboren 1983 in Burglengenfeld/Deutschland, findet vor allem in Performance, Film und Fotografie sowie daraus bestehenden...
Anzeige
Bild: Effekte Karlsruhe