Klappeauf - Karlsruhe
Alle Artikel
Theater, Comedy, Show Theater und Show

 

Tanzgeschichten aus aller Welt

Tanz Karlsruhe

Bild - Tanzgeschichten aus aller Welt
Nachdem auch das traditionsreiche Festival „Tanz Karlsruhe“ im letzten Jahr pandemiebedingt nicht stattfinden konnte, zeigt das Kulturzentrum Tempel 2021 wie seit mehr als zwanzig Jahren gewohnt, einen Monat lang in Zusammenarbeit mit dem Tollhaus, dem Badischen Staatstheater, dem ZKM und der Kinemathek spannende Tanzgeschichten aus aller Welt.

Einige davon seien schon für das letzte Jahr geplant gewesen und würden nun nachgeholt, so der künstlerische Leiter Martin Holder und verweist darauf, dass Proben lange Zeit nur unter erschwerten Bedingungen gewesen. „Die Lange Nacht mit Stücken, bei denen sich die Tanzszene Baden-Württembergs im Tollhaus vorstellt, wird aus diesem Grund nur als kompakte Ausgabe stattfinden können (10.11./20:00 Uhr)“, sagt er und fährt fort: „Diversität und Digitalisierung sind dieses Mal die zentralen Themen.

Motionhouse (Foto), die in "Nobody" Artistik mit digitalen Welten verbinden, sind ein gutes Beispiel dafür. Deshalb wurde auch das ZKM als Aufführungsort gewählt (17., 18.11./20:00 Uhr).“ Ein Höhepunkt des diesjährigen Festivals ist das archaische Stück „Outwitting The Devil“ von Akram Khan, das im Tollhaus gezeigt wird.

Akram Khan, dessen Londoner Kompagnie in diesem Jahr ihr zwanzigjähriges Jubiläum feiert, gilt als Visionär des zeitgenössischen Tanzes, der in seinem Denken und in seiner Spiritualität furchtlos alle Grenzen überschreitet und neue Stile erkundet (30.11./20:00 Uhr). Aber auch tagesaktuelle, politische Themen werden aufgegriffen oder hatten Einfluss auf das Entstehen einiger Stücke. „Die Fledermaus markiert den Anfang der Corona-Pandemie“, so Martin Holder, „und Sebastian Weber beschäftigt sich in "Bats" mit der Überschreitung der Grenze zwischen grundverschiedenen Wesen und mit einer digitalen Welt, in der jeder mit jedem verbunden ist.“ Das Stück ist im ZKM zu sehen (20.11./20:00 Uhr). „"Pussy Lounge" der DAGADA Dance Company, deren künstlerische Leiterin Karolin Stächele ist, beschäftigt sich tänzerisch mit dem Thema Feminismus“, fährt er fort (Tempel/Scenario Halle 14.11./20:00 Uhr).

Raum für Improvisation gäbe es in dem fünfstündigen Stück „Re-Cover/Un-Cover“ von Edan Gorlicki, das einmal live im Tempel mit vier Tänzerinnen und Tänzern und in einem anderen Kontext online mit Live-Schaltung auf die Bühne gezeigt werde. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Workshops und Filme, die das Tanzprogramm ergänzen. -kaho

Mo 08. November bis 08. Dezember 2021 - Kulturzentrum Tempel, Hardtstr. 37a, Karlsruhe



Tempel

Hardtstraße 37a

76185 Karlsruhe

0721 / 554174

| | Infos

WEITERE ARTIKEL

Theater, Comedy, Show

Theater und Show

Theater und Show
Bild: Der nackte Wahnsinn

Der nackte Wahnsinn

Mit einer eigenen Gin-Edition und einer umwerfenden Theaterfarce startet das Jakobus-Theater in die Jubiläumssaison, in der es gilt das 50-jährige Bestehen der avancierten Amateurbühne zu feiern. Andreas Rüdenauer, beim Jakobus-Theater der Regisseur für anspruchsvolle Komödienstoffe, inszeniert...
Theater und Show
Bild: Die Sippe

Die Sippe

Fünf Personen, deren Zusammenleben auf Unterdrückung und Abhängigkeiten basiert. Die Performerinnen befassen sich mit ihrer Abhängigkeit und gegenseitigen Unterdrückung, hinterfragen diese und beginnen sich anschließend aus ihr zu befreien. Auf jede Befreiung aus einer Abhängigkeit folgt eine...
Theater und Show
Bild: Komplexe Väter

Komplexe Väter

Sie könnten nicht unterschiedlicher sein: der gutbürgerliche und spießige Anton und der etwas verpeilte Versager Erik. Doch eines haben beide gemeinsam – ihre Tochter Nadine. Anton hat sie ihr Leben lang erzogen, doch Erik hat sie gezeugt. Eigentlich gehen beide schön auf Abstand, denn gemeinsam...
Theater und Show
Bild: The Bright Side Of Life

The Bright Side Of Life

Wie singt Brian am Ende von Monty Pythons Kultkomödie „Das Leben des Brian“ doch so schön: „Always Look At The Bright Side Of Life“. Wenn das Leben dir übel mitspielt, dann mach das Beste daraus und sing dazu! Ein Song, der auch perfekt zur Pandemie und deren Folgen zu passen scheint. Das...
Theater und Show
Bild: Warte nicht auf den Marlboro-Mann

Warte nicht auf den Marlboro-Mann

Während ein Mann nach einem Motorradunfall auf der Intensivstation um sein Leben ringt, treffen seine Lebensgefährtin Sarah und Pedro, der Anführer seiner Motorradclique, auf dem Krankenhausflur aufeinander. Das tragische Ereignis verbindet die beiden Fremden, die sonst aus völlig unterschiedlichen...

MELDUNGEN

Göttinnen des Jugendstil

Bild: Göttinnen des Jugendstil
Ihre Locken winden sich zu Ranken, ihre feingliedrigen Körper formen sich zum Vasendekor. Sie symbolisieren den Frühling und die Natur, sind mal Furie, mal Hexe, repräsentieren ein idealisierendes, an die Antike und Byzanz angelehntes Schönheitsideal oder den Aufbruch in die von Sportlichkeit und...

weiterlesen

Field Commander C

Bild: Field Commander C
Klappe Auf präsentiert:

The Songs Of Leonard Cohen > Hallelujah: Die Poesie und die Musik von Leonard Cohen haben nichts von ihrer Strahlkraft verloren. Die Magie des Werkes des vor fünf Jahren verstorbenen Künstlers einzufangen und die Fans auf eine besondere Zeitreise mit den Texten...

weiterlesen