Klappeauf - Karlsruhe
Alle Artikel
Musik Klassik

 

Internationale Händel-Festspiele

Bild - Internationale Händel-Festspiele
Interessante Countertenöre bereits im frühen Stadium ihrer Karriere aufzuspüren, ist zu so etwas wie dem Markenzeichen der Karlsruher Händel-Festspiele geworden, deren 43. Ausgabe vom 14. bis 26. Februar das Programm des Badischen Staatstheaters dominiert. Der vielversprechende polnische Countertenor Jakub Józef Orliński kommt als aufgehender Stern am Opernhimmel ans Staatstheater, um die Titelrolle des Königs von Ägypten in Händels sehr selten - und erstmals in Karlsruhe - aufgeführter Oper Tolomeo Re d’Egitto zu singen. Am Freitag, 14., hat die 1727 in London uraufgeführte Oper um den traurigen, zunächst des Throns und seiner Verlobten verlustig gegangenen Helden Premiere. Weitere Aufführungen der Oper, deren Handlung die Inszenierung ins frühe 20. Jahrhundert verlegt, folgen am 16., 19., 22. und 25. Februar.

Die im vergangenen Jahr von Publikum und Kritik gefeierte Händeloper Serse in der Regie von Max Emanuel Cencic, der auch Serses Gegenspieler Arsamene singt, kehrt als Wiederaufnahme vier mal ins Große Haus am Hermann-Levi-Platz.

Darüber hinaus bietet das Programm der 43. Internationalen Händel-Festspiele unter anderem ein Galakonzert mit dem Countertenor Valer Sabadus und dem Ensemble nuovo aspetto am Samstag, 15., sowie am Donnerstag, 20., ein Festkonzert der Deutschen Händelsolisten mit dem Chicagoer Cembalisten und Dirigenten Jory Vinikour und Werken von Händel, Jean-Philippe Rameau, Wilhelm Friedemann Bach und Johann Sebastian Bach.

Badisches Staatstheater

Hermann-Levi-Platz 1

76137 Karlsruhe

| Infos

WEITERE ARTIKEL

Musik

Klassik

Klassik
Bild: Abendsterne

Abendsterne

In der Reihe Abendsterne ziehen die Händel-Festpiele in Karlsruher Kirchen. So werden am Sonntag, 16., in der Evangelischen Stadtkirche Christian-Markus Raiser (Foto), der Coro Piccolo und das Karlsruher Barockorchester mit Werken des mitteldeutschen Organisten Friedrich Wilhelm Zachow, dem venezianischen...
Klassik
Bild: Abschied Köhnlein, der zweite

Abschied Köhnlein, der zweite

Nachdem für Dieter Köhnlein im vergangenen Jahr der Abschied vom Sinfonieorchester anstand, wird sich der Physiker im Februar nun auch bei „seinem“ Kammerorchester des KIT den Dirigentenstab an seinen Nachfolger Francois Salignat überreichen. Vor 45 Jahren hatte Köhnlein das Orchester gegründet,...