Klappeauf - Karlsruhe
Archiv: 07.2012
Kunst, Ausstellungen Kunst

 

Walter/Warzecha

Bild - Walter/Warzecha
Das, was uns alle trägt, das Gestein der Erde, nimmt Holger Walter als Material für seine Kunst. Der gelernte Steinmetz und ausgebildete Bildhauer, der bei Hiromi Akiyama an der Karlsruher Kunstakademie studierte, beschäftigt sich in seinen Skulpturen und Papierarbeiten mit Erdgeschichte, Landschaft und Architektur. Die aus verschiedenen Teilen des Globus stammenden Blöcke aus Basaltlava, Granit, Sandstein oder Muschelkalk verweisen durch den herausgehauenen Innenraum auf die Spannung von Innen und Außen, Hell und Dunkel, Schwere und Leere. Wesentlich bestimmt ist das Werk des einstigen DAAD-Stipendiaten in Japan von dem Bewusstsein, dass sich die Existenz des Menschen auf wenigen driftenden Steinplatten abspielt. Ebenfalls Absolvent der Karlsruher Akademie ist Gregor Warzecha. Er studierte nach seinem Philosphiestudium in Freiburg unter anderem bei Erwin Gross und Corinne Wasmuht. Ein Thema seiner Malerei, dem er sich vielfach in Porträts nähert, ist die psychische Vielschichtigkeit des Individuums, die Darstellung des Besonderen im Wesensinneren eines Menschen.

> bis 28.7., Galerie Knecht und Burster, Karlsruhe, Baumeisterstr. 4, Mi-Fr 14-19 Uhr, Sa 11-16 Uhr.