Klappeauf - Karlsruhe
Archiv: 06.2012
Verschiedenes Meldungen

 

Cinéfete

Französisches Jugendfilmfestival

Bild - Cinéfete
Das 12. Französische Jugendfilmfestival Cinéfete flimmert vom 21. bis 27. über die Leinwand des Studio 3 in der Kaiserpassage. Sieben französische Filme, ausgesprochene Publikumslieblinge der letzten Jahre, zeigt die Kinemathek in Zusammenarbeit mit der Kulturabteilung der Französischen Botschaft, dem Institut Francais Stuttgart und dem Centre Culturel Franco-Allemand Karlsruhe. Nur der Eröffnungsfilm fällt aus dem Rahmen, „Moliere“ (21., 18.30 Uhr/24., 19 Uhr), die Darstellung des Lebens und Liebens des großen Komödiendichters, war bei uns weder im Kino noch im Fernsehen zu sehen. Die Vor- und Nachmittagsvorstellungen richten sich vornehmlich an Schulklassen. Hier sind nur die Vorstellungen aufgeführt, die für jedermann zugänglich sind. „Le Herrison“ (22., 19 Uhr), die Geschichte einer merkwürdigen Freundschaft zwischen einem elfjährigen Mädchen, einem reichen alten Japaner und einer garstigen, aber belesenen Concierge, war bei uns unter dem Titel „Die Eleganz der Madame Michel“ ein Programmkino-Erfolg. „Le Premier Jour de Reste de ta Vie“ (22., 21.15 Uhr) ist das Porträt einer ganz gewöhnlichen französischen Familie mit Momenten zum Lachen und zum Weinen. In „Oscar et le dame rose“ (23., 19 Uhr/26., 21.15 Uhr) erzählt Eric Emanuel Schmitt, der erstmals im Regiestuhl saß, von den letzten Tagen eines todkranken kleinen Jungen und seiner Freundschaft zu einer merkwürdigen Dame, die ihn dazu bringt an einem Tag soviel zu erleben wie andere in zehn Jahren. Die einen berührt es, die anderen lässt es schaudern. Einfach nur Spaß machen die „Micmacs“ (23., 21.15 Uhr), ein herrlich verrückter filmischer Comic Strip von Jean Pierre-Jeunet um eine verrückte Bande, die Waffenhändlern ins Handwerk pfuscht.

Weiterführende Links

Weitere Infos