Klappeauf - Karlsruhe
Archiv: 12.2011
Theater, Comedy, Show Comedy und Kabarett

 

Ach wie gemein

> Mi., 14.12., um 20.15 Uhr, Kabarett in der Orgelfabrik, Amthausstraße 17 bis 19, Karlsruhe-Durlach.

Bild - Ach wie gemein
Kann denn eine so charmante und überaus musikalische Frau denn wirklich so gemein sein´ Ja, sie kann. Zumindest, wenn sie Sarah Hakenberg heißt und sich dem Aufdecken der menschlichen Abgründe verschrieben hat. Auch bei ihrem aktuellen Programm „Der Fleischhauerball“ lässt sich die 33-jährige gebürtige Kölnerin nur schwerlich in eine der gängigen Kabarettschablonen pressen. Hakenberg ist ein Unikat und hat sich mit ihrem staubtrockenen Humor sowie den grandios daher gebrachten treffsicheren Pointen schon längst ihre eigene Nische geschaffen. Die Liedermacherin und Geschichtenerzählerin hält ihrem Publikum dabei mit Vorliebe einen Spiegel vors Gesicht, der ein sehr verzerrtes Bild der eigenen Wahrnehmung auf den Betrachter zurückwirft. Ungewöhnlich wie ihr Programm liest sich auch die Biografie der Alleskönnerin. Als sie zwei Jahre alt war, zog ihre Familie nach Oberbayern, als Kind erhielt sie Unterricht an Klavier, Geige und Gitarre. Während des Studiums der Theaterwissenschaften machte sie Erfahrungen bei Fernsehproduktionen, unter anderem wirkte sie bei der ARD-Dokuserie „Abenteuer 1927 – Sommerfrische“ mit.

Weiterführende Links

Weitere Infos