Klappeauf - Karlsruhe
Archiv: 08.2010
Theater, Comedy, Show Theater und Show

 

16. Figurentheater Sommerfest 2010

Bild - 16. Figurentheater Sommerfest 2010
Einen ganzen Tag tanzen die Puppen. Bei freiem Eintritt lädt der Pforzheimer „Förderkreis Figurentheater e. V.“ in diesem Sommer zum 16. Mal zum Sommerfest. Drei Stücke gibt es für die Kurzen, wobei die Karlsruher marotten um 15.45 Uhr ihre Fassung von Wickie und den starken Männern beisteuern. Gleich drei Mal an die Spielleiste müssen an diesem Tag die SpielerInnen des Figurentheaters Gingganz aus Meensen bei Göttingen. Nach der Geschichte von „Hase und Igel und anderem Unsinn“ um 14.30 Uhr und den Bremer Stadtmusikanten um 17.15 Uhr, verlassen sie die Welt der Tiere, um um 20 Uhr für die Erwachsenen sehr frei nach Friedrich Schiller die Geschichte von „Don Carlos, dem Infanteristen von Spanien“ als rauschendes Sensationsdrama für zwei Spieler, zehn Marionetten, Akkordeon und kleines Schlagzeug zu geben. „Schillers mit amourösen Seitenpfaden gespicktes Drama über Politik und Macht verwandelt sich in den Händen der beiden Puppenspieler in eine herrliches Possenspiel in Stil klassischer Volksbühnen“, urteilte ein Kritiker über das kernige Stück mit Liebe, Mord und Totschlag und bissiger Satire. Die aus der populären Pforzheimer Band B-Side hervorgegangenen Yvolution umrahmen den Abend, an dessen Abschluss der Lokalmatador Raphael Mürle noch „Einblicke“ in sein Marionettenspiel gibt.

> Sa 21.8., ab 14 bis 23 Uhr, Museumsareal Pforzheim - Brötzingen, Kirchenstr. 3