Klappeauf - Karlsruhe
Archiv: 09.2019
Verschiedenes Meldungen

 

Tag der jüdischen Kultur

Bild - Tag der jüdischen Kultur
Offene Häuser, Konzerte, Aufführungen und Vorträge lenken seit 1999 am ersten Sonntag im September - diesmal also gleich am 1. Sp - den Blick auf historische und aktuelle jüdische Beiträge zur Kultur Europas. Unter der Überschrift „20 Jahre Europa?ischer Tag der Jüdischen Kultur“ bietet der Tag europaweit wieder in rund 30 Ländern Einblick in Geschichte und Traditionen.

In Karlsruhe führt ein Rundgang zu den Spuren jüdischen Lebens in der Innenstadt (Anmeldung unter info@jg-karlsruhe.de), und in der jüdischen Kultusgemeinde (Knielinger Allee 11) gibt es kulinarische Köstlichkeiten (ab 14 Uhr), eine Informationsveranstaltung in der Synagoge (ab 15 Uhr), bei der Besucher Fragen rund um das jüdische Leben und Denken stellen können, sowie ein Konzert mit Old Russian Popsongs des ukrainisch-berliner Trios Scho (Foto: Dagmar Morath) und Karsten Troyke, die unter anderem den Sound von Dominik Grafs Fernsehserie „Im Angesicht des Verbrechens“ mitprägte (17 Uhr).

In Bruchsal-Untergrombach ist der Jüdische Friedhof auf dem Eichelberg zur Besichtigung geöffnet (13:30 bis 17:30 Uhr), und auch in Bretten gibt es Führungen über den jüdischen Friedhof (am Windstegweg, gegenu?ber Haus Nr. 20). „Ju?disches Baden-Baden“ ist bei einer Stadtfu?hrung mit Rabbiner Surovtsev zu entdecken (13 Uhr, Synagoge Werderstraße 3), und in Gernsbach führt ein Gang auf dem Sabbatweg zu Orten einstigen ju?dischen Lebens in der Stadt (15 Uhr Kornhaus, Hauptstraße 32). > So 1. September, in zahlreichen Städten und Gemeinden, Info unter www.gedenkstaetten-bw.de/etjk.html
>

Weiterführende Links

Weitere Infos