Klappeauf - Karlsruhe
Archiv: 04.2018
Verschiedenes Filme

 

OSKAR

5.000 Euro und ein unmoralisches Angebot

Bild - OSKAR
Spielfilm „OSKAR“ feiert auf Independent Days seine Weltpremiere: Samstag, 21. April 2018, um 17 Uhr im Filmtheater Schauburg.
Buchhändler und Schauspielerin, dass erinnert an den Filmklassiker „Notting Hill“ mit Julia Roberts, doch in der temporeichen und richtig bissigen Screwball-Komödie „OSKAR“ treibt ein Drama die Handlung an: Oskar hat nur noch 4 Wochen zu leben und will sich einen letzten Wunsch erfüllen. 5.000 Euro für jeden Tag, den SIE mit ihm verbringt – Oskar macht der extrem bekannten Schauspielerin Yvonne ein unmoralisches Angebot.

Der märchenhaft anmutende Independent-Film ist prominent besetzt: Herrlich bissig, böse, zynisch und optisch komplett verwandelt, spielt Schauspiel-Star Jutta Speidel als Mutter ihr großes komödiantisches Talent aus. So hat man Jutta Speidel noch nie gesehen. Den roten Faden des Filmes erzählt die deutsche Moderatoren-Ikone Frauke Ludowig. Engelsgleich sieht man das Topmodel Barbara Meier in einer Schlüsselszene des Filmes.

Die beiden Hauptdarsteller des Films sind ebenfalls dem deutschsprachigen Publikum sehr bekannt:
Jo Weil als Oskar spielte über ein Jahrzehnt in der Erfolgsserie „Verbotene Liebe“ und ist zudem noch bei weiteren nationalen und internationalen Produktionen als gefragter Schauspieler beschäftigt.

Magdalena Steinlein spielt Yvonne und ist ebenfalls eine bekannte deutsche Schauspielerin und bringt eine sehr große und treue Fanbase, vor allem durch ihre Hauptrolle bei der ARD-Serie „Sturm der Liebe“ mit.

„Da der Film an nur 10 Tagen gedreht werden musste, haben wir sehr viel Glück gehabt, solche erfahrene und professionelle Schauspieler am Set hatten, so die Münchner-Filmemacher Thomas und Marlene Schwedler. Das ganze Ensemble hat an den wenigen Drehtagen in knappster Zeit eine absolute Hochleistung hingelegt.

Regisseur und Produzent Thomas Schwedler weiter: „Wir waren von der Schauspielfreude unser Darsteller von der ersten Szene an überwältig; ohne deren große Professionalität hätten wir das Pensum niemals geschafft. Bei den emotionalen Stellen flossen sogar echte Tränen“. Für Thomas Schwedler und seine Frau Marlene, die das Drehbuch geschrieben hat, war OSKAR der erste 90-minüter.

Ein Film zum Lachen und zum Weinen, beste Unterhaltung für alle Altersklassen. Dieser feiert auf den Independent Days|18. Internationale Filmfestspiele seine Weltpremiere. Hier läuft er am Samstag, 21. April 2018, um 17 Uhr in der Schauburg. Thomas Schwedler und viele Filmcrew-Mitglieder werden hier persönlich vor Ort sein und dem Publikum für Fragen zur Verfügung stehen. Pressemitteilung ID)

Schauburg

Marienstr. 16

76137 Karlsruhe

| Infos

Weiterführende Links

Weitere Infos