Klappeauf - Karlsruhe
Archiv: 04.2018
Verschiedenes Filme

 

Independent Days Filmfestival

151 Filme aus 46 Ländern

Bild - Independent Days Filmfestival
Das alljährlich stattfindende Filmfestival ist längst ein fester Bestandteil der Karlsruher Kulturszene und mittlerweile weit über die Region hinaus bekannt und beliebt. In diesem Jahr sind an fünf Festivaltagen vom 18.04 bis zum 22.04.in der Schauburg neben 141 Kurzfilmen auch zehn Langfilme aus insgesamt 46 Ländern zu sehen, die allesamt beweisen, wie aufregend unabhängiges Kino weltweit sein kann. Der Schwerpunkt des diesjährigen Programms liegt auf dem europäischen Film. Beziehungsprobleme und sexuelle Transformationen, der starke Rechtsruck in unserer Gesellschaft, die massenmediale Einflussnahme auf unser Privatleben: das sind die Themen der diesjährigen Independent Days.

„An vorderster Stelle liegen mir natürlich die Filme am Herzen, die mit großer Leidenschaft, großem Engagement, aber mit kleinem Budget produziert worden sind“, sagt Festivalleiter Dr. Oliver Langewitz. „Diesen wollen wir seit den Anfängen unseres Festivals eine Plattform bieten. Besonders wichtig sind mir Filme, die sich mit gesellschaftspolitischen Fragestellungen auseinandersetzen, in diesem Jahr zum Beispiel der Spielfilm ‚Der schwarze Nazi‘ (19.04./17:00 Uhr), das Kurzfilmprogramm des ‚Female Awards‘ (21.04./15:00 Uhr), der die Arbeit von Regisseurinnen fördern möchte oder auch ‚Shorts for Teens‘ (21.04./13:00 Uhr), da wir hier junge Menschen an das hochwertige Arthaus-Kino heranführen.“
In diesem Programmblock ist u.a. der 10-minütige, deutsche Film „Take Your Rights“ zu sehen, der im Rahmen des Themas der Europäischen Kulturtage „Gleiche Rechte für alle“ gemeinsam mit Jugendlichen entstand.

„Persönlich freue ich mich aber auch auf ‚Die große Trickfilmshow‘ (20.04./17:00 Uhr) und den Spielfilm ‚The Revenge of Phantom Knight‘ (21.04./23:15)“, fügt Langewitz hinzu.
Der chinesische Gothic-Horror-Grusler von David Shao gewann erst kürzlich den Winter FEARS Award bei den 2018 Winter Film Awards als bester Horrorfilm. Als Vorfilm läuft der irische Kurzfilm „Disappear“ von Shaun O´Connor, in dem ein Patient in der Praxis seines Psychiaters beängstigende Entdeckungen macht.

Der beliebte Publikumswettbewerb, an dessen Ende der mit 1.500 Euro dotierte Filmpreis der Stadt Karlsruhe, die Goldene ID 2018steht, besteht in diesem Jahr aus sieben Vorrunden-Kurzfilmprogrammen: „Lost!“ (18.04./19:15 Uhr), „Across the border“ (18.04./21:15 Uhr), „The Great Escape“ (19.04./19:15 Uhr), „Love Relationship“ (19.04./21:15 Uhr), „Die große Trickfilmschau“ (20.04./17:00 Uhr), „Into the Dark“ (20.04./19:15 Uhr) und „Lonely Souls“ (20.04./21:15 Uhr).
Bei der großen Preisverleihungsgala, die erstmals am vorletzten Festivaltag, also am Samstag, 21. April ab 19:30 Uhr in der Schauburg stattfinden wird, werden insgesamt elf Filmpreise im Wert von über 10.000 Euro verliehen. Zum Abschluss des Festivals sind in einem Best-Of-Programm nochmals die Kurzfilm-Highlights zu sehen (22.04./21:15 Uhr).
Kaho
Infos: independentdays-filmfest.com
> Schauburg, Marienstr. 16, Karlsruhe





Schauburg

Marienstr. 16

76137 Karlsruhe

| Infos

Weiterführende Links

Weitere Infos