Klappeauf - Karlsruhe
Archiv: 10.2016
Theater, Comedy, Show Theater und Show

 

Spuktheater

Bild - Spuktheater
Spiel mit Wahrnehmung

Vor kurzem ist das Spuktheater umgezogen: Noch immer befindet es sich auf dem alten Schlachthofgelände, aber nun im ehemaligen Kühlhaus. Der Eingang ist hinten links in der schmalen Gasse, durch die man zum Biergarten der Alten Hackerei kommt. Steigt man den hellen Treppenaufgang hoch, erreicht man scheinbar eine andere Welt. Die Fenster sind abgedunkelt, auf der rechten Seite stehen ein altertümliches Sofa und ein Tischchen mit einem Grammophon, die sich beide auch in einem alten englischen Landhaus befinden könnten.

"Spuktheater ist eine fast vergessene, aber faszinierende Kunstform“, sagt Radalou, mit bürgerlichem Namen Ulrich Meyer, der Mentalmagier und Gewinner mehrerer Kleinkunstpreise, "und meine große Leidenschaft.“ In mystischer Atmosphäre, die empfänglich macht für Suggestionen, werden die Anwesenden Teil der von Meyer vorgegebenen Geschichte und erforschen mit ihm paranormale Phänomene.

"Die Struktur ist vorgegeben“, sagt Ulrich Meyer, "aber es bleibt Platz für Improvisationen, ich muss auf die Anwesenden eingehen. Nicht alle sind gleich empfänglich oder bereit sich auf das Spiel einzulassen.“ Jugendliche unter 18 Jahren hätten deshalb keinen Zutritt. "Aus Erwachsenschutz“, lacht er. "Jüngere wären nicht so konzentriert dabei.“ Zwei Stücke stehen derzeit auf dem Programm – "Subtiler Spuk“ und "Séance“. Eingebettet in die jeweilige Rahmenhandlung wird den Teilnehmern ein intensives Erleben rätselhafter Vorkommnisse möglich gemacht, hervorgerufen durch eine angewandte Kombination verschiedener Techniken des Impresario wie manipulative Erzählkunst, suggestive Techniken, Zauberkunst, Mentalmagie, Aufmerksamkeitslenkung. Geschickt verschiebt er bei seinen Vorführungen die Grenzen der Wahrnehmung der Beteiligten. "Zum Abschluss erkläre ich aber immer, welche Methoden hinter dem zuvor Erlebten stehen“, so Meyer abschließend. "Ich will meine Gäste schließlich nicht ängstigen oder verunsichern.“

> Do 06. Oktober 2016 um 20:00 Uhr, Spuktheater, Alter Schlachthof 11e, Karlsruhe Weitere Termine im Kalender

Spuktheater

Alter Schlachthof 11 E

76131 Karlsruhe

| Infos