Klappeauf - Karlsruhe
Archiv: 09.2016
Verschiedenes Meldungen

 

Kunst abräumen 1

Bild - Kunst abräumen 1
Wenig Spaß an der Kunst bewies im August die Karlsruher Fächer GmbH, als sie ein von Künstlern am Rande einer Brachfläche auf dem Alten Schlachthof aufgestelltes fiktives Bauschild nach nur einem Tag wieder abbauen ließ. Dabei hatte die darauf entworfene kühne Vision für das noch vor sich hindümpelnde Gelände inmitten des Kreativparks tatsächlich eine blühende Fantasie zum Ausdruck gebracht, die unter anderem möglicherweise ganz nebenbei das Raumproblem des Karlsruher Jazzclubs gelöst hätte. Ein Creative Parliament als zukunftsweisendes Meeting-Zentrum, einen Botanic Boarding Tower mit Hochgarten und polymedialer Jazzlounge, aber auch einen Evergreenpark mit Teegarten und Badestellen wurden visionär zwischen die Steuerberaterkneipe Aurum und das Kreativgründerzentrum Perfekt Futur geplant. Außerdem hatte das Kreativteam der Agentur Emotionsdesign schon einmal Geldgeber aus Fernost in Aussicht gestellt. Die Fächer GmbH indes hatte neben ihrem Recht, denn sie ist nun mal Eigentümerin des Geländes, gegen die eigenmächtige Aktion wohl ins Felde geführt, dass für die Bürger nicht erkennbar sei, das es sich nicht um ein normales Bauschild, sondern um eine Kunstaktion handle. Damit dürfte die städtische Tochter die Lacher auf ihrer Seite haben, die Kosten für Auf- und Abbau soll bei den Kreativwirtschaftlern bleiben.