Klappeauf - Karlsruhe
Archiv: 02.2016
Verschiedenes Filme

 

Anjar:

Flowers, Goats and Heroes

Bild - Anjar:
Mit einer kleinen Filmreihe zur Geschichte und Identität Armeniens startete die Kinemathek Karlsruhe ins neue Jahr. Die Filmreihe versteht sich als Begleitprogramm zur Aufführung des Stückes „Die Kinder von Musa Dagh“ im Badischen Staatstheater, der Dramatisierung eines Romans von Franz Werfel über den Völkermord an den Armeniern im Jahre 1915, der in den Türkei noch immer nicht als solcher bezeichnet werden darf. „Anjar: Flowers, Goats and Heroes“ ist der vorletzte Film der Reihe. Es ist eine eigenwillige Dokumentation der kanadisch-libanesischen Filmemacherin Noura Kevorkian, die ihre Kindheit in dem armenischen Dorf Anjar verbrachte, weil ihre Familie vor dem Bürgerkrieg im Libanon geflohen war. An diesem Ort lebten seit 1939 Überlebende des Völkermords aus der Region Musa Dagh. Kevorkian stellt die beiden kriegszerrütteten Zeiten gegenüber und verknüpft so Libanon und Armenien, Gegenwart und Vergangenheit auf nahezu poetische Weise. Der Film wird in der englischen Originalfassung gezeigt. ko > Studio 3 in der Kaiserpassage, Karlsruhe, 19 Uhr

Kinemathek / Studio 3

Kaiserpassage

76133 Karlsruhe

| Infos