Klappeauf - Karlsruhe
Archiv: 06.2006
Verschiedenes Bücher

 

Nora Noé > Wer einmal einen Priester küsst

Bild - Nora Noé > Wer einmal einen Priester küsst
Die junge Lehrerin Charlotte lässt sich in den Ferien für einen Arbeitseinsatz nach Mexiko versetzten. Dort begegnet sie Aurelio und verliebt sich in den engagierten Befreiungstheologen, der für die Rechte der Indios kämpft. Charlotte und der katholische Priester fühlen sich gleichermaßen zueinander hingezogen, obwohl ihre Lebenswelten und Kulturen sie trennen und das Kirchenrecht ihre Verbindung verbietet. Der Roman der unter Pseudonym schreibenden Karlsruher Autorin trägt autobiografische Züge und wurde geschrieben, „um den real existierenden Beziehungen zwischen Frauen und Priestern ein bisschen mehr Normalität zu verleihen, die Leserinnen und Leser sollen spüren, wie unsinnig das Zölibat ist, wie wenig gottgewollt es sein kann“.
> Weimarer Schiller Presse, 249 Seiten, 14,40 Euro
>Am Do 8., 20 Uhr, liest Nora Noé im A+S Bücherland, Rintheimer Straße 19, KA