Klappeauf - Karlsruhe
Archiv: 04.2014
Kunst, Ausstellungen Kunst

 

Julia Bornefeld

Bild - Julia Bornefeld
In einer Musikerfamilie aufgewachsen dekonstruiert, verbrennt oder ersticht die in Südtirol lebende Julia Bornefeld in ihrer Kunst gerne das Königsinstrument Klavier. In ihrer Jugend hat sie es wohl als Marterinstrument erfahren, das Erziehung und Unvermögen ebenso repräsentiert wie Sehnsucht und Begierde. Musik durchzieht wie ein Roter Faden die vielgestaltige Arbeit der in Kiel geborenen Künstlerin, die in Malerei, Video, Skulptur und Installation ein sinnlich wie ironisch anmutendes Werk präsentiert, das mal durch seine Optik erklingt, mal von Musikern bespielt wird. Während die Galerie Thimme Acrylbilder, Objekte, Zeichnungen und eine Videoinstallation über ein brennendes Klavier von Bornefeld zeigt, gibt es im Subraum des ZKM die Rauminstallation „Vanity and High Fidelity“ zu erleben, in der sich ein überdimensionaler metallisch-gold-glänzender Grammophontrichter mit einer scheinbar über dem Boden schwebenden sich drehenden Plattform verbindet. Aus dem Trichter ertönen Musikstücke, die auf den Großvater der Künstlerin Bezug nehmen, der als Musiker, Komponist und Dirigent am Tiroler Landestheater in Innsbruck nachhaltigen Eindruck auf die Enkelin hinterließ.

> bis 17. April 2014, Galerie Clemens Thimme, Schützenstraße 19, Karlsruhe, Mi bis Fr 14 bis 18:30 Uhr, Sa 11–14 Uhr

> bis 22. Juni, ZKM Subraum, Lorenzstraße 18, Mi bis Fr 10−18 Uhr, Sa+So 11−18 Uhr

Galerie Clemens Thimme

Schützenstr. 19

76137 Karlsruhe

| Infos