Klappeauf - Karlsruhe
Archiv: 04.2006
Musik Querbeet

 

Konono N° 1

Bild - Konono N° 1
SO 23.4., 20:00 Uhr, Kulturzentrum Tollhaus Karlsruhe

Klappe Auf und ka-news.de präsentieren
Konono N° 1 - Afrikaner mit Kultstatus > Sie stehen zwischen Tradition und Moderne und sie begeistern ein Weltmusik-Publikum ebenso wie Freunde von Rock oder Avantgarde. Gerade wurde Konono No 1 der BBC World Music Award in der Sparte „Newcomer“ zugesprochen, dabei handelt es sich bei Konono N° 1 um alles andere als musikalischen Nachwuchs, schließlich spielt die Formation um „Papa“ Mingiedi Mawangu seit 25 Jahren zusammen. Im vergangenen Jahr freilich erzielten sie insbesondere auch durch ihre gemeinsame Tour mit den amerikanischen Post-Rockern Tortoise den weltweiten Durchbruch. „Ich bin sehr stolz die Kultur meines Landes den Menschen auf anderen Kontinenten zu vermitteln und die besonderen Instrumente zu zeigen,“ sagt Mawangu. Die Mbira oder Likembe, das afrikanische „Daumenklavier“ steht im Mittelpunkt des zehnköpfigen Ensembles aus den Suburbs der kongolesischen Hauptstadt Kinshasa. „Likembe, das Daumenklavier reißt die Menschen mit. Es klingt wie eine Gitarre und ich habe es selbst gebaut und modern gestaltet“, sagt „Papa“ Mingiedi, „der Rhythmus ist berauschend und versetzt die Leute in Bewegung. Konono ist lebendig. Konono ist unser Leben und es ist unsere Mission Menschen glücklich zu machen.“ Mingiedi Mawangu baut seine elektrisch verstärkten Instrumente aus Auto-Wracks selbst, auch Mikrofone und Perkussionsinstrumente werden aus Schrott recycelt. Darauf spielt Konono N° 1 eine abenteuerliche Musik zwischen Trance und Avantgarde-Rock, die schweißtreibend in einen ekstatischen Rausch führt. Doch sehen sich Konono No 1 vor allem als Bestandteil der musikalischen Tradition ihrer Heimat: „Ich habe das Daumenklavier spielen bereits meiner Söhnen und Enkelkindern beigebracht. Es ist die Erfüllung der Tradition, dass sie von Generation zu Generation weitergegeben wird, so lebt sie weiter. Aber die Regierung in Kongo schenkt der eigenen Kultur kaum Aufmerksamkeit.“ Zur Musik von Konono kann niemand ruhig sitzen, sie verbreitet Stimmung, Lebensfreude und Bewegung. Die sympathischen Musiker und Tänzer, aus drei Generationen auf der Bühne vereint, erobern im Nu die Herzen des Publikums mit ihrer perfekten Melange aus Jung und Alt, Tradition und Moderne, Magie und Energie, die unendlich zu sein scheint. >

Weiterführende Links

Weitere Infos