Klappeauf - Karlsruhe
Archiv: 09.2013
Kunst, Ausstellungen Ausstellungen

 

„Unter vier Augen“

Bild - „Unter vier Augen“
„Schriftsteller sind Fachleute der Beobachtung“, sagt Kirsten Voigt, Kunsthistorikerin an der Staatlichen Kunsthalle, Literaturkritikerin und Kuratorin der Ausstellung „Unter vier Augen. Porträts sehen, lesen, hören“. 50 renommierte Autoren, Dichterinnen ebenso wie Kulturwissenschaftlerinnen und Kunsthistoriker, hat sie eingeladen, sich von den exquisiten niederländischen, deutschen und französischen Menschenbildern der Sammlung aus der Zeit zwischen 1480 und 1980 inspirieren zu lassen. So entstanden Texte, in denen sich Kunst und Wissenschaft, Erzählen und Erklären, Imagination und Recherche gleichberechtigt begegnen. Kunst- und Literaturfreunde können die Gedichte, Essays, Charakterstudien, fiktiven Briefe und literarischen Miniaturen beim Gang durch die Galerie im Audioguide hören oder im Katalogbuch lesen. Die Reihe der Autoren reicht von Peter Sloterdijk über Eva Menasse und Juli Zeh bis zu Klaus Gallwitz. Fünf Bilder, zusätzlich zu den 50, bleiben ohne Text - eine Einladung an jeden Betrachter, selbst im Zwiegespräch mit den Porträtierten Vermutungen anzustellen, in ihren Gesichtern und Räumen nach Spuren und Indizien des Erlebten oder Erträumten zu suchen, aus denen sich weitere, eigene Geschichten spinnen lassen.

> bis So 20. Oktober 2013, Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, Di-So und an Feiertagen 10-18 Uhr.

Staatliche Kunsthalle Karlsruhe

Hans-Thoma-Straße 2 bis 6

76133 Karlsruhe

0721 / 9263359

| Infos